Das ist beim Immobilienverkauf zu beachten

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Das Immobilienteam der Volksbank in Schaumburg übernimmt das gerne für Sie!

Wer in der heutigen Zeit seine Immobilie selbstständig verkaufen möchte, begibt sich häufig auf eine Abenteuerfahrt durch unwegsames Gelände. Das mediale Zeitalter informiert die potenziellen Käufer bestens. Darum gilt es, einen sicheren Weg einzuschlagen: Von der Preisfindung, über die Präsentation bis hin zu den Preisverhandlungen muss alles stimmen. Wer dieses komplexe Gebiet der Immobilienvermittlung nicht sicher beherrscht, läuft schnell Gefahr, am Ende einen zu niedrigen Preis akzeptieren zu müssen oder gar überhaupt keinen Käufer zu finden. Die meisten Menschen verkaufen nur einmal in ihrem Leben eine  Immobilie. Sie kennen sich mit den Abläufen nicht aus und sind deshalb häufig unsicher. Die Immobilienspezialisten der Volksbank in Schaumburg beraten Sie gerne bei allen Schritten – vom ersten Beratungsgespräch bis zur Übergabe an den Käufer. Wie viel Hilfe Sie benötigen, entscheiden Sie selbst. Jeder Schritt von uns wird mit Ihnen abgesprochen. Bei uns sparen Sie Arbeit, Zeit und Nerven.

1. Den idealen Zeitpunkt für den Hausverkauf finden

Im Moment herrschen ideale Bedingungen zum Hausverkauf. Niedrige Zinsen, Euro-Krise und unberechenbare Aktienmärkte lassen jede halbwegs attraktive Lage als sichere Geldanlage erscheinen. Und auch in den Randgebieten lassen sich Immobilien zurzeit gut verkaufen.

2. Privatverkauf–den Markt kennen lernen, beobachten und sofort handeln

Der Verkauf einer Immobilie ist eine Vollzeitaufgabe. Zunächst gilt es, sich mit der aktuellen Situation am Immobilienmarkt vertraut zu machen, die  Zusammenhänge zu verstehen und die Käufersituation einzubeziehen.Dann sollte man sich im Klaren darüber sein, wo und wie die Immobilie angeboten werden soll. Wer davon ausgeht, dass der Verkauf mit ein paar Annoncen erledigt ist, wird schnell eines Besseren belehrt.

3. Den idealen Kaufpreis ermitteln

Der Kaufpreis ist der sensibelste Punkt bei der Vermarktung einer Immobilie und zugleich auch der Wichtigste für den Verkäufer und natürlich auch für den Käufer. Die Volksbank in Schaumburg ermittelt kostenfrei den Wert Ihrer Immobilie und spricht mit Ihnen ausführlich über Ihre Kaufpreisvorstellung. Denn  nichts ist ärgerlicher, als wenn Ihre Immobilie zum Ladenhüter wird, weil der Kaufpreis nicht marktgerecht angesetzt wurde. Häufig erleben wir es auch, dass eine Immobilie zu niedrig eingeschätzt wurde. Wir helfen Ihnen dabei, den bestmöglichen Preis zu erzielen.

4. Risiko Privatverkauf–Haftung

Es gibt Menschen, die auch ohne Makler eine Immobilie erfolgreich verkaufen. Doch sie sind leider die Ausnahme und nicht die Regel! Für die meisten Menschen ist ein Immobilienverkauf eine Aufgabe, die überfordert. Unerfahrenheit und auch Naivität können schnell zu herben finanziellen Einbußen führen. Ein Beispiel: Als privater Verkäufer sind Sie verpflichtet, korrekte Angaben zu Ihrer Immobilie zu machen. Falsche Aussagen können sogar zur Teilrückzahlung des Kaufpreises  führen!

5. Prüfen Sie, ob der Käufer solvent ist

Sie haben einen Käufer für Ihre Immobilie gefunden und planen nun mit dem Geld aus dem Verkauf. Kann der Käufer Ihre Immobilie nicht finanzieren, so platzt der Kauf. Deshalb ist es unabdingbar, vorab zu prüfen, ob der potentielle Käufer die Immobilie auch tatsächlich finanzieren kann. Mit über 1.000 Interessenten in  unserer Kartei sind wir leistungsstark und schnell, was den Verkauf Ihrer Immobilie angeht. Die meisten davon kennen unsere Berater persönlich und achten  darauf, dass wir für Sie genau den Käufer finden, der zu Ihrer Immobilie passt und auch über die nötigen finanziellen Mittel verfügt.

6. Wichtige Unterlagen für den Hausverkauf

Zu den wichtigsten Unterlagen gehören in der Regel der Energieausweis des Hauses, der Grundriss, eine Nebenkostenübersicht und ein Grundbuchauszug. Verkaufen Sie Ihr Haus über die Volksbank in Schaumburg, erhalten Sie die Erstellung eines Energieausweises kostenfrei. Fehlen Ihnen Dokumente, ist Ihnen die  Bank dabei behilflich, diese für Sie beim Kataster-, Bau- oder Grundbuchamt zu beschaffen.

7. Welche Unterlagen könnten zusätzlich notwendig sein?

  • Flurkartenauszug/Lageplan (Katasteramt)
  • Baupläne und sofern vorhanden, detailliertere Werkpläne mit Grundrissen einzelner Etagen, Schnitt und Ansichten (Bauamt und Archive  anfragen; Unbrauchbares neu zeichnen lassen!)
  • Berechnungen von Architekten
  • Kubaturberechnung (Nachweis des umbauten Raumes, etwa für KfW und Banken relevant)
  • Baubeschreibungen (besonders bei An- und Umbauten)
  • Sanierungsnachweise (Handwerkerrechnungen mit Leistungsbeschreibungen)
  • Bei Eigentumswohnungen: Teilungserklärung, Jahreswirtschaftspläne, Wohngeldabrechnungen, aktuelle Protokolle aus der Eigentümerversammlung, Rechnungen über Instandhaltungs-­ und Modernisierungsmaßnahmen (Hausverwaltung)
  • Informationen zur Immobilie: Lage, Geschichte des Hauses, Wissenswertes zum Objekt, laufende Betriebskosten

Fazit

Die Betreuung durch die Volksbank in Schaumburg macht Ihren Immobilienverkauf für Sie bequem, von der Wertermittlung, über die Bewerbung Ihrer Immobilie bis hin zur perfekten Vorbereitung auf den Notartermin. Die gesamte Abwicklung erfolgt über unsere Spezialisten, die von Anfang an bis zum Notartermin an Ihrer Seite sind. Mike Harste, Leiter Immobilien der Volksbank in Schaumburg

Weitere Infos zum Kauf und Verkauf von Immobilien erhalten Interessierte unter Tel. 05722 204-3123.

Aktuelle Angebote der Volksbank in Schaumburg:

Teilen
Twittern
Pin