Wie ein Einkauf vor Ort meinen Urlaub gerettet hat

Kauf Hier - Das Blog | Voll fokussiert!
Kauf Hier - Das Blog | Voll fokussiert!

von Lennart Hecht

Gute Gründe, seine Einkäufe in der Kleinstadt um die Ecke zu erledigen, gibt es zuhauf. Das dürften allein die Beiträge auf diesem Blog in den vergangenen Wochen hinlänglich belegt haben. Der Ehrlichkeit halber muss man jedoch auch zugeben: Natürlich gibt es ebenso eine nicht geringe Anzahl von Motiven, online auf Shoppingtour zu gehen.

Preis und Auswahl sind unschlagbar

Dabei muss es nicht einmal vorrangig ums Geld gehen. Aber klar: Dort wo mehrere Anbieter für ein und dasselbe Produkt aufeinandertreffen, sinkt zwangsläufig meist der Preis. Noch wichtiger ist mir jedoch die zuweilen unschlagbare Auswahl, die durch die Vielzahl der Portale im Internet lockt. Statt zwei Paaren Sneakers im Schuhladen nebenan stehen online Hunderte verschiedene Modelle zur Auswahl.

Warum ich so weit aushole? Weil es ebenso vermeintliche Vorzüge des Online-Shoppings gibt, die getrost ins Reich der Märchenwelt verortet werden können. Stichwort: Schnelligkeit.

Kauf Hier - Das Blog | Schwedenhaus
Auf fotografische Erinnerungsstücke wie dieses muss ich diesen Urlaub glücklicherweise nicht verzichten.

Ohne Kamera, ohne mich

Diese Geschichte nimmt eigentlich vor rund zehn Tagen ihren Lauf. Meine Arbeitswoche neigt sich nach mehreren kräftezehrenden Abendterminen gerade ihrem Ende zu. Das verlängerte Wochenende inklusive Kurzurlaub in Skandinavien rückt näher und näher. Doch obwohl die dringend ersehnte Erholung fast greifbar ist, will sich ein Gefühl von Vorfreude noch nicht so wirklich bei mir einstellen.

Denn nahezu pünktlich zum Beginn der freien Tage hat sich mit der Speicherkarte meiner Kamera ein treuer Begleiter meiner Reisen verabschiedet. Ein Urlaub, ohne mindestens einer Handvoll Erinnerungsfotos mitzubringen? Für mich absolut undenkbar – zumal ich auf meinem Rückweg eigentlich einen Zwischenstopp im äußerst fotogenen Kopenhagen vorgesehen hatte.

Lange Rede, kurzer Prozess

Die Zeit drängt also. In Ruhe aus hunderten Anbietern das günstigste Produkt auswählen? Unter diesen Vorzeichen keine Option. Mit dem Versand dürfte es nämlich selbst mit Premium-Mitgliedschaften à la amazon prime denkbar eng werden.

Kauf Hier - Das Blog | Speicherkarte
Gesucht, gefunden: Im Markt um die Ecke ist die Speicherkarte binnen weniger Minuten eingetütet.

Der Elektrofachmarkt in Spaziergangsentfernung zum Arbeitsplatz ist ehrlich gesagt zwar wieder einmal erst der zweite Gedanke – letztlich jedoch die einzig richtige Wahl. Eine neue Speicherkarte habe ich hier nämlich innerhalb weniger Minuten eingetütet. Und habe mich damit im Nu der quälenden Ungewissheit entledigt, ob es die Neuanschaffung noch rechtzeitig vor der Abfahrt gen Norden in meinen Briefkasten schafft.

Urlaub gerettet.

zurück zur Übersicht

weitere Artikel

mehr von unseren Bloggern

Teilen
Twittern
Pin