Schnäppchenjagd in Bückeburg

Zum Winterschlussverkauf locken Händler mit Rabattaktionen

Offizielle Termine zum Winterschlussverkauf (WSV) gibt es nicht mehr. Daher kann man schon Ende des Jahres beziehungsweise bereits seit Weihnachten auf Schnäppchen hoffen. Das ist auch in Bückeburg so.

„Wir starten immer relativ schnell und haben in der dritten Kalenderwoche mit dem WSV angefangen. Nächste Woche haben wir noch einmal besondere Rabatte“, sagt Astrid Lihra-Kurtz vom SchildCenter Bückeburg, die in diesem Zusammenhang mitteilt, dass es das gesamte Jahr über Aktionen mit Reduzierungen gibt. Deshalb hat Lihra-Kurtz bereits festgestellt, der Schlussverkauf sei dieses Jahr verhalten angelaufen, „weil die Kunden übersättigt sind“.

Bei Martina Kruse von der Boutique Augusta 26 ist das anders. „Es war von Beginn an großes Interesse“, sagte sie. Bei ihr seien vor allem kuschelige Pullis, Winterjacken oder Kleider, die das ganze Jahr über getragen werden könnten, gefragt. In den Boutiquen von Kruse geht der Winter-Sale noch bis zum 4. Februar. Start bei ihr war Anfang Januar. „Wir haben jetzt 50 Prozent reduziert. Auch Schuhe wie Sneaker oder Stiefeletten gehören dazu“, so Kruse. Der Frühling mit Ausblick auf den Sommer ist jetzt eingezogen. Pink, Rot, Olivgrün und Dunkelblau seien die angesagten Farben. Dazu kämen noch Rüschen an Hosen, Pullovern oder Blazern. „Auch Hosenanzüge sind wieder ein Thema“, verriet Kruse.

Martina Kruse und Kathrin van de Löcht präsentieren reduzierte Kleider, die das ganze Jahr über getragen werden können. (Foto: TLA)

Delia Meyer von decora e vive hat zunächst mit Rabatten von 20 bis 30 Prozent auf unterschiedliche Textilien, Taschen und Schuhe angefangen. Seit gut zwei Wochen seien aber beispielsweise Mäntel, Jacken, Pullover, Tücher, Ballerinas oder Stiefeletten bis zu 50 Prozent im Angebot. „Kleider, Taschen, Schuhe und auch Hosen sind gefragt, was man gerne anzieht“, berichtete Meyer. Bei ihr gibt es zum Frühling ebenfalls viel Farbe und Glitzer mit Schwarz kombiniert, Kleider in Nude-Tönen oder mit Blumenmuster, Hosen in Siebziger-Style und Pantoletten mit Blümchen oder Strass. „Wir bekommen super Sandalen mit Blockabsatz“, sagt Meyer.

Elke Garrelfs von Duo möchte die Sonne in das Geschäft bringen. „Ich dekoriere auf Frühling und Sommer um.“ Auf Messen holt sie sich Anregungen. „Das ist schon spannend“, erzählt sie. Sale ist bei ihr eher nebensächlich. Einzelteile sind bis zu 50 Prozent reduziert. In der wärmeren Jahreszeit setzt sie auf Knall- und Pastellfarben, Streifen, Blumenmuster und witzige Sneaker mit Applikationen.

Ende Dezember ist der WSV bei Elisa, Schuhe und Fashion gestartet. „Ugg-Boots sind ein Renner“, berichtete Bettina Verspohl. Zum Sommer hin wird es sportlich. „Pantoletten mit Fell sind ganz neu und hipp. Ich bin ganz gespannt. Man muss das ja mal vorsichtig antesten“, sagte Verspohl. Bei Lederwaren sind vor allem klassische Modelle angesagt. Eine passende Tasche, einen Rucksack oder einen neuen Koffer im Sale für die nächste Reise kann man bei Peter Schmidt finden. „Rucksäcke sind beispielsweise 35 bis 40 Prozent herabgesetzt“, so Schmidt.

Im Schild-Center geht der WSV ab dem heutigen Sonnabend für zwei Wochen ins Finale. Auf bereits reduzierte Winterkleidung gibt es noch einmal 20 Prozent Rabatt, und Damenwinterjacken sind 50 Prozent reduziert.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Teilen
Twittern
Pin